Betreutes Jugendwohnen


Jugendwohngemeinschaften und Betreutes Einzelwohnen

Im Betreuten Jugendwohnen leben Jugendliche, die bereits so selbständig sind, dass sie keine Rund-um-die-Uhr-Betreuung mehr benötigen, allerdings bei ihrem Verselbständigungsprozess und der Alltagsbewältigung noch auf weitere Unterstützung angewiesen sind. Die ErzieherInnen helfen ihnen dabei, ihr Leben eigenständig zu meistern und Eigenverantwortung zu übernehmen – je nach Bedarf unterschiedlich intensiv.

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Entwicklung von Selbstständigkeit und Lebensplanung, die Auseinandersetzung mit Alltagsproblemen und eine aktive Freizeitgestaltung der Jugendlichen. Durch die pädagogische Betreuung lernen die Jugendlichen, ihre sozialen, kommunikativen und kognitiven Ressourcen zu erkennen, zu erweitern und anzuwenden.

Jugendwohngemeinschaften

Unsere Jugendwohngemeinschaften richten sich an Jugendliche ab
16 Jahren, die sich in einer konfliktreichen, instabilen häuslichen Situation befinden oder aus der Rund-um-Uhr-Betreuung kommen.

Ziel ist die Verselbständigung der Jugendlichen und die Befähigung, ein eigenverantwortliches Leben zu führen. Dazu gehört die Entwicklung einer realistischen und befriedigenden Lebensperspektive in beruflicher und persönlicher Hinsicht, ein gestärktes Selbstbewusstsein, Konflikt- und Auseinandersetzungsfähigkeit, Frustrationstoleranz sowie ein tragendes soziales Umfeld.

Gruppenpädagogische Arbeit
In dem engen Zusammenleben in der Gruppe lernen die Jugendlichen, sich in einem Maß aufeinander einzulassen, wie sie es bisher nicht kannten. Dies erfordert Rücksichtnahme auf die persönlichen Grenzen der MitbewohnerInnen und NachbarInnen. Um die Kommunikation innerhalb der Gruppe zu gewährleisten, ist ein Rahmen notwendig, der von allen anerkannt wird.

Individuelle Betreuung
In der Zeit, in der die Jugendlichen bei uns leben, beraten, begleiten und unterstützen wir sie beim Aufbau einer individuellen Lebensperspektive. Im Anschluss an die WG-Zeit besteht die Möglichkeit, die Jugendlichen unter Wahrung der Betreuungskontinuität in das von uns angebotene Betreute Einzelwohnen überzuleiten und weiter zu betreuen.

Betreutes Einzelwohnen

Wir bieten intensive und individuelle Betreuung in einem alltagspraktischen Kontext an, deren Umfang sich äußerst flexibel nach dem jeweiligen Bedarf der einzelnen Jugendlichen richtet. Bei unserem Ansatz stehen Alltagsgestaltung und -bewältigung in engem Zusammenhang mit einer lebensweltorientierten Arbeit. Betreuungsschwerpunkte sind in diesem individualpädagogischen Konzept vor allem die Förderung und Begleitung bei der Bewältigung lebens- und alltagspraktischer Aufgaben, schulische und berufliche Eingliederung, Zusammenarbeit mit Eltern, Befähigung zum Umgang mit Geld, bei Bedarf medizinische und therapeutische Anbindung, Unterstützung beim Umgang mit Behörden und Institutionen, sowie bei der Wohnungssuche. 

Ebenso sehen wir die Erkundung des Wohnumfeldes mit all seinen Ressourcen als Teil unserer sozialpädagogischen Arbeit an. Wir helfen den Jugendlichen somit, Vereinsamung zu vermeiden und zu lernen, dass es nach Beendigung der Jugendhilfe auch weitere Unterstützungs- und Beratungsangebote in jedem Bezirk gibt.

Nach gemeinsamer Wohnungssuche, finanzieller Absicherung und Auszug ist eine ambulante Nachbetreuung bei Betreuungskontinuität möglich.